Kirschkernkissen

Immer mehr Menschen verwenden Kirschkernkissen. Sie fühlen sich angenehm an und spenden Wärme. Die Kissen sorgen für Entspannung, vor allem nach anstrengenden Tagen, wenn der Nacken verspannt ist oder der Bauch schmerzt. Auch für Babys und Kinder sind sie sehr gut geeignet, etwa zur Linderung von Schmerzen oder Blähungen. Kirschkernkissen für Kinder werden im Vergleich zu normalen Wärmflaschen oder Heizkissen nicht zu heiß, haben weiche Überzüge und sind mit lustigen Motiven erhältlich.

Kissen mit Kirschkernfüllung

Doch was sind Kirschkernkissen eigentlich? Wie der Name schon sagt, handelt es sich um Bezüge, die mit Kirschkernen gefüllt sind. Sie sind nicht vergleichbar mit normalen Feder- bzw. Kopfkissen. Auch wenn sie meist viel kleiner ausfallen als normale Kissen, gibt es sie in unterschiedlichen Größen. Während für Kinder vorwiegend kleine Kirschkernkissen erhältlich sind, gibt es für Erwachsene Kissen in verschiedenen Größen, angefangen bei Modellen für den Rücken oder die Schultern bis hin zu sehr großen Ausführungen, die optisch an klassische Heizdecken erinnern.

Kirschkernkissen im Test

HeizkissenEigenschaftenZufriedenheitAnbieter

salosan Kirschkernkissen 50x20cm - 5 Kammern-Kissen
Vorteile:

+Das 5-Kammern Prinzip verhindert einseitiges Verrutschen der Kerne
+Flexible Anpassung an die betroffenen Körperstellen möglich
+Viele Einsatzmöglichkeiten dank Eignung für Wärme- und Kältetherapie
+Handarbeitserzeugnis aus Deutschland
+Weicher, anschmiegsamer Baumwollstoff

Nachteile:

-Die Wärme bzw. Kälte wird nur relativ kurz gespeichert
-Der Baumwollbezug kann nicht abgenommen werden, was die Reinigung erschwert

Wärmeentwicklung
Verarbeitung
Preis
bei Amazon ansehen

Testbericht

Dr. Junghans Medical 40061 Kirschkernkissen
Vorteile:

+Besteht aus Naturmaterialien
+Lässt sich durch die Struktur gut an die Schmerzregion anpassen
+Zahlreiche Einsatzmöglichkeiten
+Handwäsche möglich

Nachteile:

-Reinigung und Trocknen sind sehr zeit- und arbeitsaufwändig
Wärmeentwicklung
Verarbeitung
Preis
bei Amazon ansehen

Testbericht
Kirschkernkissen
salosan Kirschkernkissen 50x20cm - 5 Kammern-Kissen

Vorteile:

+Das 5-Kammern Prinzip verhindert einseitiges Verrutschen der Kerne
+Flexible Anpassung an die betroffenen Körperstellen möglich
+Viele Einsatzmöglichkeiten dank Eignung für Wärme- und Kältetherapie
+Handarbeitserzeugnis aus Deutschland
+Weicher, anschmiegsamer Baumwollstoff

Nachteile:

-Die Wärme bzw. Kälte wird nur relativ kurz gespeichert
-Der Baumwollbezug kann nicht abgenommen werden, was die Reinigung erschwert




Bewertung
Wärmeentwicklung
Verarbeitung
Preis

Dr. Junghans Medical 40061 Kirschkernkissen


Vorteile:

+Besteht aus Naturmaterialien
+Lässt sich durch die Struktur gut an die Schmerzregion anpassen
+Zahlreiche Einsatzmöglichkeiten
+Handwäsche möglich

Nachteile:

-Reinigung und Trocknen sind sehr zeit- und arbeitsaufwändig


Bewertung:
Wärmeentwicklung
Verarbeitung
Preis

Warum sind Kirschkerne als Füllmaterial so gut geeignet?

Kirschkerne sind für Wärmekissen besonders gut geeignet, weil sie die Wärme optimal abspeichern und nach und nach wieder abgeben. Dabei spielt auch ihre Größe eine Rolle. Im Wellnessbereich werden Kirschkerne auch für Massagen verwendet. Neben Kirschkernkissen gibt es weitere Körnerkissen, die beispielsweise mit Leinsamen, Traubenkernen oder Dinkel befüllt sind. Jede Kissenart weist seine eigenen, besonderen Eigenschaften auf.

Seit wann gibt es Kirschkernkissen?

Es wird vermutet, dass es Kirschkernkissen bereits seit vielen Jahrhunderten gibt. Wer sie tatsächlich erfunden hat, kann jedoch nicht nachgewiesen werden. Man weiß jedoch, dass die Menschen im Mittelalter bereits gezielt Wärme einsetzten, um Krankheiten zu lindern und zu heilen. Sie befüllten warme Umschläge mit Kleie oder Samen, die die Wärme lange speicherten. Sie probierten vieles aus und gelangten über Obstkerne schließlich zu den Kirschkernen, die sich dafür besonders gut eigneten.

Kirschkernkissen für Babys und Kinder

Auch Kirschkernkissen für Babys erfreuen sich großer Beliebtheit und ersetzen immer häufiger die klassische Wärmflasche. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Wärme in den Kissen lässt sich besser beeinflussen. Sie kommen vor allem bei Bauchschmerzen und Krämpfen zum Einsatz. Besonders bewährt haben sie sich bei den bekannten 3-Monats-Koliken. Die damit verbundenen Schmerzen lassen sich durch die Wärme sehr gut lindern.

Weiter lassen sich erwärmte Kirschkernkissen auch zum Vorwärmen des Baby-Bettes oder des Kinderwagens verwenden. Vor allem im Winter ist dies sehr angenehm. Aber auch zu Hause hat das Prinzip des Vorwärmens einen wundervollen Effekt. Denn wenn das Kind die wohlige Wärme spürt, die es aus dem Mutterleib kennt, wird es besser und ruhiger schlafen.

Kirschkernkissen für Babys und Kinder sind in verschiedenen Formen und Farben erhältlich. Für Babys und Kleinkinder gibt es Modelle aus flauschigen, weichen Stoffen, die nicht selten zum Lieblingsschmusekissen werden. Sehr beliebt sind Katzen-, Igel-, Schaf- oder auch Elefanten-Kirschkernkissen. Daneben gibt es viele weitere niedliche Formen mit hübschen Aufdrucken und Bildern.

Kirschkernkissen richtig aufwärmen

Ein großer Vorteil von Kirschkernkissen ist, dass sie sich innerhalb einer Minute aufwärmen lassen. Zwischen 50 und 90 Sekunden Aufwärmzeit benötigen sie in der Mikrowelle.

Am besten gehst Du dabei folgendermaßen vor:

  • Mikrowelle und Mikrowellen-Drehteller gründlich reinigen
  • Mikrowelle auf maximal 600 Watt einstellen
  • Kirschkernkissen ca. eine Minute erhitzen (auf Herstellerhinweise achten)
  • Wärmegrad am Handgelenk testen

Falls die gewünschte Temperatur noch nicht erreicht ist, kannst Du das Kissen noch einmal in die Mikrowelle legen und nochmals ein oder zwei Minuten erwärmen. Alternativ kannst Du auch im Backofen ein Kirschkernkissen aufwärmen. Hier musst Du allerdings 10 bis 15 Minuten einplanen und den Ofen zuvor auf maximal 150 Grad vorheizen.

Wichtig! Kirschkernkissen sollten beim Erwärmen – sowohl im Backofen als auch in der Mikrowelle – nie unbeaufsichtigt sein. Bei übermäßiger oder falscher Erhitzung besteht Brandgefahr!

Kann ich ein angebranntes Kirschkernkissen retten?

Wer es mit dem Erwärmen übertreibt, das Kissen im Ofen vergisst oder die falsche Wattzahl einstellt, muss damit rechnen, dass es anbrennt. Umso wichtiger ist es, stets ein Auge darauf zu haben. Positiv ist aber, dass sich die meisten Kissen anschließend noch retten lassen. Um zu prüfen, ob nur der Bezug leicht angebrannt ist oder auch die Kerne betroffen sind, kannst Du das Kissen an einer Seite etwas öffnen und nachsehen.

Wenn ein Kirschkernkissen verbrennt, entsteht zumeist ein unangenehmer, beißender Geruch. Zwar ist dieser nicht giftig. Dennoch sollte sofort ein Fenster geöffnet werden, damit der Rauch abziehen kann. Damit der unangenehme Geruch nicht in die anderen Räume gelangt, sollten alle Türen geschlossen werden. Der Ofen oder die Mikrowelle lassen sich mit etwas Essigwasser reinigen und von dem Geruch befreien. Das Kirschkernkissen lässt sich dann, je nach Verbrennungsgrad, wie folgt retten.

  1. Leichter Verbrennungsgrad: Stoff ist unbeschädigt, einige Kerne sind verbrannt

Wenn der Bezug keine Brandflecken aufweist und noch gut aussieht, bestehen gute Chancen, das Kissen zu retten. Häufig sind dann nur einige der Kirschkerne verbrannt. An einer kleinen, geöffneten Stelle lassen sich die (dunklen) Kerne herausholen. Gegebenenfalls kann das Kissen mit neuen Kernen aufgefüllt werden. Anschließend wird die Stelle wieder zugenäht.

  1. Mittlerer Verbrennungsgrad: Bezug ist beschädigt, einige Kerne sind verbrannt

Wenn das Kissen aufgrund der verbrannten Kirschkerne nicht nur unangenehm riecht, sondern auch äußerliche Mängel aufweist, ist zunächst zu prüfen, ob die Kirschkerne noch überwiegend intakt sind. Ist dies der Fall, lassen sich wie im ersten Fall die verbrannten ganz einfach durch neue ersetzen. Hier muss vermutlich aber auch der Bezug ausgetauscht werden, wenn dieser Brandflecken aufweist.

  1. Schwerer Verbrennungsgrad: Stoff ist stark beschädigt, viele Kerne sind verbrannt

Liegt ein besonders schwerer Verbrennungsgrad vor, ist auch hier zunächst zu prüfen, wie viele Kirchkerne intakt oder verbrannt sind. Sollten der Großteil der Kerne verbrannt und der Bezug absolut nicht mehr zu retten sein, ist es ratsam, ein neues Kirschkernkissen zu kaufen.

Kirschkernkissen: 2 Anwendungsmöglichkeiten

Kirschkernkissen lassen sich vielseitig einsetzen. In der Regel werden sie erwärmt, um einen wohltuenden Effekt zu erhalten sowie Verspannungen zu lösen und Bauchkrämpfe zu mindern. Was viele Menschen jedoch nicht wissen: Kirschkernkissen eignen sich auch hervorragend als Kühlelemente und helfen somit ebenfalls bei Verstauchungen oder Prellungen. Ein gekühltes Kirschkernkissen wirkt schwellungsmindernd und schmerzbetäubend.

Anwendungsgebiete
Erwärmtes Kirschkernkissen Gekühltes Kirschkernkissen
– lindert Rückenschmerzen, Hexenschuss und Rheuma- löst Verspannungen im Rückenbereich sowie im Schulter- und Nackenbereich- lindert Bauch- und Unterleibsschmerzen- wirkt entspannend bei Erkältungen

– wärmt kalte Füße

– lindert Schwellungen und Schmerzen bei Prellungen und Verstauchungen (z. B. nach dem Sport)- wirkt gegen geschwollene Augen (z. B. nach einer langen Feier)- ist wohltuend bei Kopfschmerzen und wirkt erfrischend- ersetzt den Kühlakku bei Zahnschmerzen

– kann als kalter Wadenwickel-Ersatz bei Fieber eingesetzt werden

Die Behandlung mit dem Kirschkernkissen kannst Du bei Bedarf täglich drei Mal für jeweils zehn Minuten wiederholen. Bitte beachte aber, dass ein Kirschkernkissen niemals den Besuch eines Arztes ersetzen kann, wenn ungewöhnliche oder akute Schmerzen auftreten.

Pflege von Kirschkernkissen

Im Laufe der Zeit können Kirschkernkissen schmutzig oder fleckig werden. Häufig riechen sie dann auch nicht mehr gut. Grundsätzlich sollten die Kissen deshalb sauber und trocken gelagert werden.

Um ein Kirschkernkissen zu reinigen, muss es zunächst erkalten. Kleinere Flecken lassen sich mit Hilfe eines feuchten Mikrofasertuches beseitigen. Auch eine kalte Handwäsche ohne Waschmittel ist möglich. In der Waschmaschine sollte ein Kissen mit Kirschkernfüllung jedoch nicht gewaschen werden, da der Stoff reißen könnte. Die dann austretenden Kirschkerne könnten das Innere der Maschine zerstören.

Tipp: Ein zusätzlicher Bezug für das Kirschkernkissen schützt den eigentlichen Stoff und macht es länger haltbar. Der Bezug lässt sich problemlos abnehmen (sind häufig mit einem Reißverschluss versehen), in der Maschine entsprechend den Herstellerangaben waschen und wieder aufziehen.

Kirschkernkissen online kaufen

Du bist neugierig geworden? Dann schau Dir die unterschiedlichen Kirschkernkissen einmal genauer an. Je nach Einsatzgebiet (Nacken, Rücken, Beine, Bauch, Waden etc.) kannst Du auf verschiedene Größen und Formen zurückgreifen. Bei uns findest Du die besten Kirschkernkissen auf einen Blick.

Kirschkernkissen am 29. Januar 2016 rated 4.7 of 5