Heizkissen – Test

heizkissenDie ersten Heizkissen gab es bereits gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Auch dauerte es viele Jahre, bis sich die Wärmkissen gegen ihren stärksten Konkurrenten, die Wärmflasche als Gummi, durchsetzen konnten. Heutige Heizkissen besitzen meist eine Abschaltautomatik, sind teilweise stufenlos regelbar und in verschiedenen Größen und Formen erhältlich. Sie geben eine stetige, angenehme Wärme ab. Die Kissen werden genutzt, um Betten vorzuwärmen, den Körper mit Wärme zu versorgen oder eine Linderung bei Bauchschmerzen oder Nackenverspannungen herbeizuführen. Menschen mit chronischen Schmerzen profitieren ebenfalls von der gleichbleibenden Wärmeabgabe der Heizkissen und setzen diese häufig als Wärmetherapie ein.

Neben den klassischen Heizkissen gibt es auch Heizdecken, die eine größere Fläche (zum Beispiel im Bett) gleichmäßig erwärmen können sowie sogenannte Nackenheizkissen, die gezielt Wärme an den Nackenbereich abgeben, um dort Verspannungen zu lösen. Eine beliebte Alternative zu elektrischen Heizkissen stellen ferner Kirschkernkissen dar, die wie andere Körnerkissen ohne Strom funktionieren. Sie werden vorab in der Mikrowelle oder im Backofen erwärmt und anschließend auf die schmerzenden Stellen aufgelegt. Kirschkerne haben die Eigenschaft, Wärme besonders lange zu speichern und langsam wieder abzugeben. Deshalb eignen sie sich besonders gut als Warmkissen-Füllung.

HeizkissenEigenschaftenZufriedenheitAnbieter
Bosch PFP1037
Vorteile:

+Sehr gute Heiz- bzw. Wärmeleistung
+Das Heizkissen wir durch den TurboHeat-Up besonders schnell warm
+3 Temperaturstufen, wobei die zweite Stufe angenehm wärmt und die dritte Stufe richtig schön heiß wird
+Schöner angenehmer roter Baumwollbezug (100%), welcher abnehmbar und waschbar ist
+Automatische Abschaltung nach 90 Minuten

Nachteile:

-Das innenliegende Heizkissen hat eine Größe von ca. 30,5 cm x 34,5 cm, dass könnte für manche evtl. zu klein sein, aber normalerweise sollte es ausreichend sein

Wärmeentwicklung
Größe
Verarbeitung
Preis
bei Amazon ansehen

Testbericht
Bosch PFP1136
Vorteile:

+Sehr gute Heiz- bzw. Wärmeleistung
+Das Heizkissen wird besonders schnell warm
+3 Temperaturstufen, wobei die zweite Stufe angenehm wärmt und die dritte Stufe richtig schön heiß wird
+Schöner angenehmer roter Baumwollbezug (100%), welcher abnehmbar und waschbar ist
+Automatische Abschaltung nach 90 Minuten
+Größe: 45cm x 35cm

Nachteile:

-wegen der Größe ist das Bosch PFP1136 etwas teurer als das Bosch PFP1037
Wärmeentwicklung
Größe
Verarbeitung
Preis
bei Amazon ansehen

Testbericht
Bosch PFP 5230



Vorteile:

+perfekt für Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule
+sitzt bei jeder Figur bzw. jedem Körpergewicht gut ohne zu drücken
+gute Wärmeleistung
+gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
+solide Verarbeitung

Nachteile:

-die verschiedenen Schaltstufen rasten nicht ein, wodurch man leicht die falsche Temperatur einstellen kann
Wärmeentwicklung
Größe
Verarbeitung
Preis
bei Amazon ansehen

Testbericht
Sanitas SHK 18
Vorteile:

+Abnehmbarer waschbarer Baumwollbezug
+Abschaltautomatik, welche das Heizkissen nach ca. 90 Minuten automatisch ausschaltet
+Überhitzungsschutz
+Drei verschiedene Temperaturstufen
+Pflegeleichter, foliengeschützter Heizkörper

Nachteile:

-Stufe 1 und 2 sind nicht besonders warm und wenn man es gerne richtig heiß mag ist auch Stufe 3 zu schwach
Wärmeentwicklung
Größe
Verarbeitung
Preis

bei Amazon ansehen

Testbericht
Heizkissen
Bosch PFP1037

Vorteile:

-Sehr gute Heiz- bzw. Wärmeleistung
-Das Heizkissen wir durch den TurboHeat-Up besonders schnell warm
-3 Temperaturstufen, wobei die zweite Stufe angenehm wärmt und die dritte Stufe richtig schön heiß wird
-Schöner angenehmer roter Baumwollbezug (100%), welcher abnehmbar und waschbar ist
-Automatische Abschaltung nach 90 Minuten

Nachteile:

Das innenliegende Heizkissen hat eine Größe von ca. 30,5 cm x 34,5 cm, dass könnte für manche evtl. zu klein sein, aber normalerweise sollte es ausreichend sein


Bewertung
Wärmeentwicklung
Größe
Verarbeitung
Preis

Bosch PFP1136


Vorteile:

-Sehr gute Heiz- bzw. Wärmeleistung
-Das Heizkissen wird besonders schnell warm
-3 Temperaturstufen, wobei die zweite Stufe angenehm wärmt und die dritte Stufe richtig schön heiß wird
-Schöner angenehmer roter Baumwollbezug (100%), welcher abnehmbar und waschbar ist
-Automatische Abschaltung nach 90 Minuten
-Größe: 45cm x 35cm

Nachteile:

-wegen der Größe ist das Bosch PFP1136 etwas teuer als das Bosch PFP1037


Bewertung:
Wärmeentwicklung
Größe
Verarbeitung
Preis

Bosch PFP 5230


Vorteile:

-perfekt für Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule
-sitzt bei jeder Figur bzw. jedem Körpergewicht gut ohne zu drücken
-gute Wärmeleistung
-gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
-solide Verarbeitung

Nachteile:

-die verschiedenen Schaltstufen rasten nicht ein, wodurch man leicht die falsche Temperatur einstellen kann
Wärmeentwicklung
Größe
Verarbeitung
Preis

Sanitas SHK 18

Vorteile:

-Abnehmbarer waschbarer Baumwollbezug
-Abschaltautomatik, welche das Heizkissen nach ca. 90 Minuten automatisch ausschaltet
-Überhitzungsschutz
-Drei verschiedene Temperaturstufen
-Pflegeleichter, foliengeschützter Heizkörper

Nachteile:

-Stufe 1 und 2 sind nicht besonders warm und wenn man es gerne richtig heiß mag ist auch Stufe 3 zu schwach


Bewertung
Wärmeentwicklung
Größe
Verarbeitung
Preis

Heizkissen im Test

Ob klassisches Heizkissen, moderne Heizdecke oder weiches Kirschkernkissen – wir testen sämtliche Wärmespender für Dich. Auf dieser Seite findest Du alle Informationen zum Thema Heizkissen. Wir nehmen die besten Modelle unter die Lupe und stellen Dir eine übersichtliche Vergleichstabelle mit den wichtigsten Informationen bereit.

Die Geschichte des Heizkissens

Geschichte der HeizkissenDas im frühen 20. Jahrhundert entwickelte Heizkissen löste die sogenannte Bettwärmepfannen aus Kupfer oder Messing und die Wärmesteine ab, da es große Vorteile für den Benutzer bot. Die Einführung und Verbreitung der Elektrizität sorgte gerade im privaten Bereich für eine erhebliche Verbesserung der Lebensqualität, da schlecht beheizte Räumlichkeiten eher die Regel als eine Ausnahme waren. Während die Vorbereitung von Bettwärmepfannen oder Wärmesteinen (Füllen mit Kohle bzw. Erwärmen im Backofen) umständlich, zeitraubend und nicht ungefährlich war, bot das Heizkissen eine schnelle und effektive Möglichkeit, das Bett anzuwärmen und warmzuhalten.

Darüber hinaus bietet das Heizkissen, im Unterschied zu Wärmepfannen, eine gleichbleibende Wärmeentwicklung. Der Vollständigkeit halber sollte jedoch nicht unerwähnt bleiben, dass Heizkissen bis heute nicht in der Lage waren, Wärmflaschen aus Gummi gänzlich vom Markt zu verdrängen, die sich – trotz der Gefahr des Auslaufens – nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen. Das Heizkissen aber befriedigt ein wichtiges Bedürfnis des Menschen: den Wunsch nach gleichmäßiger, wohltuender Wärme.

Heizkissen – Beschaffenheit, Funktion und Qualität

Der Aufbau eines Heizkissens folgt dem “Sandwichprinzip”: Zwischen einer doppelten Trägerschicht aus zwei Schaumstofflagen sind mehrere Heizspiralen, die von einer flexiblen Isolierschicht ummantelt sind, eingearbeitet. In die beiden Schaumstofflagen sind Heizdrähte entweder eingewebt oder eingenäht. Das gesamte aus Trägerschicht, Isolierschicht und Heizspiralen bestehende System ist in eine textile Schutzhülle eingenäht, die nicht geöffnet werden darf. Für die Hülle wird zumeist Baumwolle verwendet. Aber auch andere Materialien wie Leinen kommen häufig zum Einsatz. Während die Heizkissen der Anfangszeit mit Reglern ausgestattet waren, die dem Anwender drei Wärmestufen zur Verfügung stellten, bieten moderne Heizkissen eine Wärmevariabilität, die sich mit bis zu sechs Temperaturniveaus – auch stufenlos – regeln lässt.

Wärmekissen werden je nach Art und Funktion mit einer Naturfüllung (z. B. Kirschkerne, Dinkel) oder einem chemischen Gel versehen. Das Aufwärmen erfolgt vor der Benutzung im Ofen oder in der Mikrowelle. Auch wenn die Wärmeabgabe lange Zeit anhält, muss ein Wärmekissen bald wieder erwärmt werden,

Funktionsweise

Die Funktion des Heizkissens basiert auf dem elektrotechnischen Gesetz des Widerstandes. Durch das Zuleiten des elektrischen Stromes in die Metalldrähte, die als Widerstand fungieren, wird Strom in Wärme umgewandelt. Das geschieht in der Regel sehr kostengünstig, da herkömmliche Heizkissen einen geringen Verbrauch haben, der bei 50 bis 60 Watt liegt. Es sind jedoch auch Modelle mit einer Leistung von 100 Watt auf dem Markt.

Die wellenförmig eingearbeiteten Heizspiralen ermöglichen eine flächendeckende und lückenlose Erwärmung der gesamten Kissenoberfläche. Die Stromzufuhr erfolgt über den Netzbetrieb mit 220 Volt. Die Anfangswärme ist eher gering, da nur eine Heizspirale mit Strom versorgt wird. Eine gewünschte Wärmeverstärkung erfolgt durch manuelle Zuschaltung weiterer Heizspiralen über den Regler, der entweder stufenlos, oder über bis zu sechs Stufen die Wärme regelt.

Qualitätsmerkmale

Checklist für den HeizkissenkaufHeizkissen gehören, trotz ihres therapeutischen Nutzens, zur Kategorie der elektrischen Haushaltsgeräte und unterliegen gewissen Sicherheitsbestimmungen. Da Heizkissen in der Regel in unmittelbarer Körpernähe und mit brennbarem Material (Bettzeug, Decken) zum Einsatz kommen, haben sich bestimmte Sicherheitsstandards durchgesetzt. Grundlegender Faktor eines risikofreien Betriebes stellt der sogenannte Überhitzungsschutz dar. Eine ständige Beaufsichtigung des Heizkissens ist – im Gegensatz zu früheren Modellen – nicht mehr zwingend nötig, da eine elektronisch gesteuerte Abschaltautomatik die Stromzufuhr unterbindet. Dennoch ist es ratsam, das Gerät bei Nichtgebrauch auszuschalten und vom Stromnetz zu lösen.

Ein wesentlicher Gesichtspunkt ist der mechanische Sicherheitsaspekt: die Flexibilität der Heizspirale und die sie umhüllende Isolierschicht. Das Kissen wird nachts oft bewegt und in seiner Form verändert, so dass die Heizspiralen großen mechanischen Belastungen ausgesetzt sind. Um Brüche der Wärmeleiter zu vermeiden, bedürfen sie einer hohen Flexibilität, die sie auch nach Jahren noch besitzen müssen. Ein wichtiges, wenn auch unangenehmes Thema ist ihre Wasserdichtigkeit. Schweiß und gerade Urin stellten bei Heizkissen der alten Generation ein Problem dar. Heute ist ein wasserdichtes Produkt der Standard. Dennoch solltest Du darauf beim Kauf achten.

Trotz höchster Sicherheitsbestimmungen sollten Heizkissen nicht unbeaufsichtigt in Betrieb sein. Kinder dürfen nicht damit allein gelassen werden. Und es darf nicht in Kontakt mit spitzen Gegenständen kommen.

Anwendungsmöglichkeiten von Heizkissen

Die Anwendungsbereiche des Kissens gehen über die reine Wärmeabgabe hinaus. Als gesundheitliche Prophylaxe stellt Wärme durchaus einen wesentlichen Aspekt dar. Aber nicht nur im Winter oder während der unangenehmen, feucht-kalten Übergangszeiten sorgt das Heizkissen für mehr Wohlbefinden. Gerade in einer Zeit, in der Muskelprobleme, bedingt durch sitzende berufliche Tätigkeiten, vermehrt zum Alltag gehören, wirkt das Heizkissen Wunder. Eine Wärmetherapie bietet bei chronischen wie auch akuten Verspannungen einen wertvollen Ansatz. Bei Zerrungen, wie sie bei Sportverletzungen häufig auftreten, schafft das Heizkissen schnelle Linderung. Hier kann durch die geringe Größe eine gezielte punktuelle Therapie der betroffenen Körperregion erfolgen. Wärme wirkt entspannend und entkrampfend.

Typische Einsatzbereiche des Heizkissens als gefahrloses Therapeutikum sind Verspannungen im Nackenbereich und Spannungsschmerz im gesamten Rücken sowie die oftmals mit Muskelbeschwerden einhergehenden Gelenkschmerzen. Aber auch bei Bauchschmerzen und Regelbeschwerden, sowie Nieren- und Blasenentzündungen ist das Heizkissen ein großer Helfer in der Not. Nicht zu unterschätzen ist jedoch auch der positive psychische Effekt, den gleichmäßige Wärme auf einen Menschen ausübt. Im Krankheitsfall kann darüber hinaus der Körper durch gespendete Wärme eine große Entlastung erfahren. Eine gezielte Behandlung kann den Gang zum Mediziner überflüssig machen. Sollten die Probleme aber länger als drei Tage anhalten, ist der Arzt zu konsultieren.

Heizkissen kaufen – Worauf sollte ich achten?

Qualitätsmerkmale von HeizkissenIm Grunde kann man in Deutschland nicht viel falsch machen. Mittlerweile sind die meisten Kissen mit einem Überhitzungsschutz ausgestattet. Weiterhin sind die Heizkissen wasserdicht isoliert, sodass auch beim Verschütten von Getränken nichts passieren kann. Wie bereits erwähnt, ist es wichtig, auf die individuelle Wärmeleistung zu achten. Darüber hinaus spielt auch die Größe des Heizkissens eine Rolle. Je nach Anwendungszweck ist ein kleineres oder größeres Modell sinnvoll.

Grundsätzlich ist es ratsam, auf Heizkissen mit Abschaltautomatik zurückzugreifen, die nach ungefähr 90 Minuten greift. Extras, wie eine automatische Temperaturregelung und ein beleuchtetes Bedienfeld steigern den Komfort. Empfehlenswert ist zudem ein abnehmbarer und waschmaschinenfester Bezug. Eine sichere Leitlinie beim Kauf stellen die TÜV-Sicherheitssiegel und Hinweise auf geprüfte Qualität dar. Zuletzt spielt auch der Preis eine Rolle, der sich sowohl nach den Funktionen als auch dem Hersteller richtet. Um ein hochwertiges Produkt zu finden, solltest Du Dich gut informieren. Auf Heizkissen-test.de findest Du alle wichtigen Informationen.

An dieser Stelle noch ein Test vom NDR über Heizkissen:

Tests

Für einen Überblick über die besten Heizdecken schaut mal hier.

Für einen ausführlichen Test eines Heizkissens speziell gegen kalte Füße klickt hier.

Einen Bericht über ein Heizkissen, welches sich um den Rücken schnallen lässt finden ihr hier Informationen.

Einen Test des Heizkissens Bosch PFP 1037 ist hier zu finden.

Kuschelige Heizdecke von Vidabelle

Das Heizkissen mit der extra-starken Heizleistung im Test

Medisana 60102 Heizkissen

Soehnle 68002 Wellness Wärmekissen Sunshine

TherMedic Infrarot Wärmekissen

Gesamtbewertung der Website:

[Gesamt:39    Durchschnitt: 4.8/5] You must sign in to vote

Heizkissen – Test am 2. Januar 2016 rated 4.9 of 5

5 thoughts on “Heizkissen – Test

  1. Sebastian

    Ich habe mir das Bosch PFP 5230 zum arbeiten geholt, da ich ständig Verspannungen im unteren Rückenbereich habe. Mir hilft das Kissen sehr, wenn es mal wieder schlimmer wird oder ich kalten Zug abbekommen habe. Deshalb vielen Dank für den Tipp!!

    Reply
    1. Kasperlino Post author

      Hallo Sebastian,
      wir hoffen, dass das Kissen dir noch lange gegen deine Verspannungen hilft. :)

      Reply
      1. Yvonne

        Ich habe mir letztens auch das Bosch PFP5230 für die Arbeit im Büro geholt und bin erleichtert.. Statt ständig Ibuprofen zu schlucken komme ich damit jetzt auch gut zurecht, wenn ich mal wieder Probleme habe :) :) Man merkt richtig wie die Schmerzen mit der zunehmenden Wärme nachlassen.. :)

        Reply
  2. Annette

    Danke für die tollen Testberichte! Ich habe ewig nach einem Heizkissen gesucht, dass noch eine vernünftige Wärme erreicht, da mir die anderen immer zu kalt waren. Ich habe mich jetzt für das Bosch PFP1037 entschieden und bin endlich zufrieden :)

    Reply
    1. Kasperlino Post author

      Hallo Annette,
      es freut uns immer sehr, wenn wir mit unseren Testberichten bei der Entscheidung helfen können. Zudem können wir dir zustimmen, es heutzutage gar nicht so leicht ein Heizkissen zu bekommen, dass ordentlich warm wird.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *